Die Wohnung in der ich gewohnt habe, ist komplett abgebrannt. Es war Brandstiftung. Meine Nachbarin hat jemanden engagiert der das Haus in Brand gesetzt hat für Geld - so hat es mir die Polizei gesagt, als ich als Zeugin vernommen wurde.
Die Frau und ihr Typ haben meine Katze auf dem Gewissen - meine Wut ist grenzenlos. Ich bin außer mir.
Nicht nur, dass sie 9 Leben in Gefahr gebracht hat, sie hat es auch noch absichtlich getan. Wie kann ein Mensch nur zu so etwas fähig sein????
Die Menschen haben überlebt, aber sie stehen vor dem NICHTS. Ihre Existenz ist weggebrannt. Sie haben garnichts mehr, genau wie ich nichts mehr habe.
Was da passiert ist, ist einfach nur unbeschreiblich. Ich fühle mich fürchterlich.... alles verloren zu haben... meine Katze verloren zu haben, ohne mich verabschieden zu können! Beinahe von einem hohen Dach gesprungen zu sein, mein Leben verloren zu haben. Ja, ich habe es noch... wieviel Glück hatte ich?
Ich habe nachts Albträume, wie Menschen verbrennen... wie meine Katze verbrennt.
Es dauert bestimmt 3 Monate, bis man so etwas verdaut hat.
Nichts ist mehr übrig!

Ich wünsche niemandem so ein Erlebnis.
Unbeschreiblich!

Ich bin gerade ausgesprochen dankbar, Freunde und Menschen um mich herum zu haben, die für mich da sind und mir helfen.
Vielleicht geht es mir irgendwann besser und ich habe es zumindest halbwegs verarbeitet...
Es ist jedoch schwer es zu verstehen und sacken zu lassen. So etwas erlebt man nicht alle Tage.
Von einer Minute auf die nächste ist das zu Hause weg, und man sieht die eigenen vier Wände abfackeln, von heute auf morgen.
Liebe Grüße an alle die das lesen.